Elektrische Ausführungsarbeiten im Autowerk

20. Juli 2018.

Die REHAU ist von den in Ungarn anwesenden Automobilzulieferern einer der wichtigsten. Im Objekt Újhartyán wird die Fertigung der vorderen und hinteren Stoßstangen der Personenwagen erfolgen, bei der das Lackieren der mit Spritzguss hergestellten Elemente sowie deren Zusammenbau erfolgen. Das Fertigungsgebäude gliedert sich in mehrere Bereiche, von denen die folgenden die wichtigsten sind: Spritzguss, Lackiererei, Montage, Lager, Büro und Sozialblock sowie Energiezentrale. Außerhalb der Halle befinden sich ein Pförtnergebäude sowie ein Parkplatz.

Aufgabe der Provim Kft. ist die komplette elektrische Ausführung des Gebäudekomplexes, zu der die Mittelspannungssysteme (Mittelspannungsschaltanlagen und Transformatoren) und die Niederspannungssysteme (Ausbau und Ausstattung der Verkabelung, Kabelhalter, Verteileranlagen, gekapselte Schienen, Beleuchtung, Armaturen usw.) gehören. Das Gebäude umfasst eine Fläche von 64.000 m2, voraussichtlicher Elektroenergiebedarf 13.000 kVA.