Erneuerter FürKÉSZ Spielplatz in Széchenyiváros

10. Oktober 2018.

Die KÉSZ Gruppe und die Selbstverwaltung von Kecskemét haben nach Ablauf von 11 Jahren den Spielplatz an der Széchenyi Sétány wieder gemeinsam erneuert.  Die Kinder konnten heute das Ergebnis der gut organisierten, nahezu zweimonatigen Vorbereitungs- und eineinhalb Monate dauernden Ausführungsarbeiten in Besitz nehmen.

Auf der vor Ort abgehaltenen Presseinformation sagte Tibor Polgár, stellvertretener Generaldirektor für Geschäfte der KÉSZ-Gruppe, dass die KÉSZ Gruppe der Stadt Kecskemét den Fürkész Spielplatz zuerst im Jahr 2007 gestiftet hatte. Im Leben der Firmengruppe spielt die Übernahme der Verantwortung für die Gesellschaft und der Nachwuchsförderung eine wichtige Rolle und darum hat sie gemeinsam mit den verantwortlichen Leitern der Stadt in diesem Jahr den abgenutzten Spielplatz modernisiert, einen Park angelegt, erweitert und auch mit neuen Spielen abwechslungsreich gestaltet. Ab heute können die Kinder auch die neuen Spiele in Besitz nehmen, wie beispielsweise die Riesenlokomotive mit Wasserrutsche, die bunte dreizackige Sternburg und den Buddelkasten mit Versteck. Der Gesamtwert der Investition übersteigt 10 Millionen Forint. Die KÉSZ-Gruppe ist stolz darauf, dass sie ihre Verpflichtung mit Einsatz ihrer Eigenmittel termingemäß erfüllt hat und den Kindern einen mehr Abwechslungen bietenden sichereren Spielplatz übergeben kann.

Dr. Tamás Homoki, Vizebürgermeister von Kecskemét, erinnerte auch daran, dass der Platz bereits ebenso alt ist wie Széchenyiváros. Wie er sagte, ist der Spielplatz an der Széchenyi Sétány ein öffentlicher Platz mit großer Vergangenheit unserer Stadt: sein Bestehen und Entwicklung gewährleisten seine gute Lage und außer seines fachlich gut durchdachten Grundkonzepts in erster Linie bis zum heutigen Tag seine sehenswerten Neuigkeiten. Er erinnerte daran, dass gleichzeitig mit dem Ausbau von Széchenyiváros an dieser Stelle ein Spielplatz auf mit einzigartigem Charakter und künstlerischem Ansprüchen gestalteten Geländeformen angelegt wurde, gleichzeitig mit von Künstlern geschaffenen Holzspielen und geschnitzten Bänken sowie mit Klinkerbelag und Steinskulpturen. Vielleicht wollte die ursprüngliche Spielplatz-Architektur ein Gegengewicht zu den Plattenbauten sein - und wurde es auch mit seiner in eine grüne Umgebung eingebetteten Originalität und Verspieltheit. Auf diesem Platz wuchsen Generationen auf, aber der Zahn der Zeit hinterließ jedoch langsam aber sicher seine Spuren auf dem Spielplatz und seine Erneuerung wurde aktuell.

Der Spielplatz wurde zum ersten Mal im Jahr 2007 als der Stadt Kecskemét angebotene Spende erneuert und erhielt den Namen „FürKÉSZ“. Den vollständig, auch den damaligen neuesten Normen und Vorschriften entsprechend erneuerten und modernisierten Spielplatz konnten sowohl die Kinder der Einwohner der Umgebung als auch der weiter entfernt liegenden Stadtteile in Besitz nehmen.

Dank der damaligen Erneuerung nahm die Beliebtheit des Spielplatzes weiter zu, die Beliebtheit war jedoch auch mit einer intensiven Benutzung verbunden. Nach 11 Jahren, im Jahr 2018, sahen die Selbstverwaltung von Kecskemét und die KÉSZ Gruppe wieder die Zeit für eine umfassende Erneuerung und Umbau gekommen. Das Ergebnis der gut organisierten, etwa zwei Monate langen Vorbereitungs- und der anderthalbmonatigen Ausführungsarbeiten können wir jetzt mit Freude bestätigen.

Die nach ihrem technischen Zustand noch erhaltungswürdigen Spiel- und Fitnessgeräte wurden vollständig renoviert. Statt den unwiederbringlich in einem schlechten Zustand befindlichen Spielgeräten wurden drei vollkommen neue, Multifunktions-, zu Kreativität und Spiel anregende Geräte aufgestellt, zum vorhandenen kam auch ein neuer Buddelkasten hinzu.

Auch die Umweltplanung der Spielgeräte war ein Gesichtspunkt: außer Landschaftsordnung, Grünanlagenarbeiten und Erneuerung des Belags der Fußwege wurden auch alle Bänke und Abfallbehälter ausgetauscht. Unter einer zentralen Baumgruppe des Spielplatzes wurde eine neue, blühende Gewächsgruppe angelegt.