Imre Kantó erhielt den Lechner-Ödön-Preis

28. November 2017.

Im Jahre 2017 befand sich auch unser Kollege Imre Kantó unter den fachlichen Preisträgern des Lechner-Ödön-Preises, der jährlich vom Landesfachverband der Bauunternehmer (ÉVOSZ) als höchste Anerkennung des Wirtschaftszweiges zuerkannt wird. Der Preis wurde der Tradition entsprechend auf der feierlichen Jahresabschlussversammlung des ÉVOSZ übergeben.

Imre verstärkt seit 2002 das Team der KÉSZ als Objektverantwortlicher. In den zurückliegenden Jahren nahm er an solchen strategischen Projekten teil, wie der Kecskeméter Lackierbetrieb von Mercedes, am Bau des SMP Stoßdämpferwerkes, ebenfalls in Kecskemét oder der TVK Butadien Anlage in Tiszaújváros. Bei seiner Arbeit zeigte er mit seinem Fachwissen und seiner Probleme lösenden Denkweise den jüngeren Kollegen und Fachleuten immer ein Beispiel. Wir wünschen ihm viel Erfolg und Gesundheit zu seiner weiteren Arbeit!

Der mit einem goldenen Abzeichen und Diplom verbundene Lechner-Ödön-Preis wird seit 1994 in Ausführungsfirmen der Bauindustrie bzw. auf einem beliebigen Gebiet der Bauindustrie arbeitenden Fachleuten übergeben, die in den zurückliegenden Jahren innerhalb der Mitgliedsorganisationen des ÉVOSZ Spitzenleistungen erbracht hatten.

Die feierliche Jahresabschlussversammlung wurde von László Koji, Präsident der ÉVOSZ, eröffnet, danach hielten Csaba Balázs Rigó, Präsident der Beschaffungsbehörde und Dr. Martina Makai, stellvertretende Staatssekretärin im Ministerium für Nationale Entwicklung, eine Rede.

Auf der Hauptversammlung wurden außer dem Lechner-Ödön-Preis auch die Niveaupreise der Bauindustrie und der Sándy-Gyula-Preis verteilt. Wir gratulieren allen Ausgezeichneten!