In einer gemeinsamen Firma die KÉSZ-Gruppe und die Assist-Trend

30. Mai 2018.

Die KÉSZ Gruppe und die Assist-Trend Kft. haben zur Wahrnehmung von kompletten Hygiene- und Reinigungsaufgaben in Industriegebäuden und Objekten ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet. Dank der Zusammenarbeit liegen Betrieb und Reinigung von Industrieobjekten sowie der Einkauf der dazu notwenigen hygienischen Ausrüstungen in einer Hand. Außer der Erhöhung der Kosteneffizienz gibt die mit einer neuen Herangehensweise arbeitende Firma auch auf die in dieser Branche infolge des Arbeitskräftemangels verursachten Probleme eine Antwort. 

Die KÉSZ Gruppe und die Assist-Trend Kft. gründeten im Mai ein Gemeinschaftsunternehmen, um mit der Vereinigung ihrer umfangreichen Erfahrungen auf dem Gebiet der Hygiene der Industriegebäude eine neue Qualität zu schaffen. Die Assist-Trend Industrial Hygienic Services (Assist-Trend IHS) Kft. wird einzigartig auf dem Markt sein und fasst drei bisher separate Gebiete: Objektbetrieb, Industriereinigung und hygienische Leistungen, zusammen.

Die Geschäftsführung der neuen Gesellschaft versehen die beiden, hundertprozentig in ungarischem Eigentum befindlichen Firmen gemeinsam. Der Mehrheitseigentümer ist die KÉSZ Gruppe, sie ist der Sitz der Budapester Basis der Bauindustrie-Holding. Die Firma versorgt in erster Linie Industrie- und technologische Objekte mit hygienischen Erzeugnissen, Ausrüstungen und Reinigungsleistungen, aufbauend auf dem eigenen Wissen der beiden Gesellschaften. Die Industriereinigung verlangt andere Kenntnisse und Qualifikation, die Reinigung einzelner technologischer Elemente und Anlagen erfordert Spezialkenntnisse, die die kooperierenden Partner sichern können.

Die KÉSZ Gruppe beabsichtigt mit dem Aufbau einer starken strategischen Partnerschaft, ihr eigenes Leistungsprofil zu erweitern, betonte Mihály Varga, Gründungseigentümer der Gesellschaft, über die Bildung des Gemeinschaftsunternehmens auf der Presseinformation in Kecskemét. Eine der größten Gruppen der Bauindustrie Ungarns nutzt ihre 35-jährigen Erfahrungen jetzt schon von der Planung über Ausführung und Betrieb bis zu wirtschaftlichen Leistungen auf mehreren Gebieten, die neue Firma erweitert nicht nur ihre Palette, sondern schafft auch eine Möglichkeit zur besseren Ausnutzung der Synergien.

Die Strategie der Assist-Trend besteht darin, auf dem Markt in erster Linie mit dem Ausbau von starken Partnerschaften zu expandieren, hob Ferenc Bodrogai, Geschäftsführer und Eigentümer des den Sektor HoReCa bestimmenden Hygiene-Dienstleisters, hervor. Das Unternehmen stellte seinen wichtigsten Kunden in Kecskemét sein mit acht Markenhändlern und mit 13 zusammenarbeitenden Partnerfirmen gemeinsam zusammengestelltes integriertes Erzeugnis- und Dienstleistungspaket vor, mit dessen Hilfe es die hygienischen Anforderungen der Hotel- und Gastronomiebranche voll abdeckt.

Die Assist-Trend IHS wird auf dem Markt einzigartig sein, mit ihrer Gründung liegen Betrieb und Reinigung von Industrieobjekten sowie der Einkauf der dazu notwenigen hygienischen Ausrüstungen in einer Hand. Die Koordination der bisher voneinander getrennt betriebenen Leistungen erhöht die Kosteneffizienz, denn mit ihrer Inanspruchnahme gelangen aus dem Gesichtspunkt von Auswahl und Einbau die geeignetsten Flächen und Ausrüstungen, Planung und Ausführung sowie auch die Versorgung mit Hygieneerzeugnissen in eine Hand. Die Erhöhung der Effizienz ist gleichzeitig auch eine Antwort auf die Probleme, die der Arbeitskräftemangel bei der Reinigung von industriellen Objekten verursacht.