MIHÁLY VARGA IM PROGRAMM DES SENDERS KOSSUTH RÁDIÓ

29. März 2015.

Die bedeutendsten Opfer der Finanzkrise waren die Bauindustrie, die Autoherstellung und die Informatik, die Bereiche, die in der Gegenwart bereits beim wirtschaftlichen Aufschwung eine entscheidende Rolle spielen.

Die wichtigsten Fachleute der drei Bereiche erklärten im Kossuth-Radio, ob dieser Wachstum aufrecht erhalten werden kann - Mihaly Varga, Vorsitzender der KÉSZ Holding Zrt, Gábor Gablini, Vorsitzender des Landesverbandes der Kraftfahrzeug-Markenhändler und Előd Orbán, geschäftsführende Direktor der Enterprise Group drückten ihre Meinung im Zusammenhang mit dem Thema aus.

Das gesamte Gespräch kann hier klickend, gehört werden.