Wir expandieren uns nach unseren Erfolgen in Mittel-Ost-Europa nach dem Westen

20. Juli 2016.

Mit der Bezeichnung KEMAG Deutschland GmbH haben wir unser neues Tochterunternehmen in Deutschland gegründet, das seinen ersten Auftrag mit einem hohen Volumen bereits erworben hat. Wir bauen ein Gemeinschaftshaus in Berlin als Generalausführer.

Nach der Ukraine, Rumänien, Serbien, Russland und Weiß-Russland haben wir auch unser Tochterunternehmen in Deutschland mit der Bezeichnung KEMAG Deutschland GmbH gegründet. Unsere neue Firma, die Anfang des Jahres gegründet wurde, hat bereits ihre erste solide Generalausführungsarbeit erworben. Im Auftrag des Investitionsfonds „Corpus Sireo“ bauen wir ein Gemeinschaftshaus in Berlin mit 230 Wohnungen und mit einer Grundfläche von 25.500 m2. Für die Ausführung dieses Projekts liefern wir auch aus Ungarn Rohmaterial und auch bezüglich der Arbeitskräfte zählen wir auf unsere Ressourcen.

Herr Attila Kovács, Vizepräsident unserer Firmengruppe, hob anlässlich des neuen Auftrags hervor: „Wir sind stolz darauf, dass unser in diesem Jahr gestartetes Tochterunternehmen in einer so kurzen Zeit Fuß auf dem sehr starken deutschen Markt fassen konnte. Dies bestätigt, dass wir auf einem richtigen Weg sind, dass wir einen Umsatz in Höhe von 60-80 Millionen für 2020 in Deutschland erreichen. Wie bei unseren anderen ausländischen Tochterunternehmen ist auch in diesem Fall unser Prinzip, dass wir alle im Ausland produzierten Ergebnisse in Ungarn ausgeben.“

Auf einzigartige Art und Weise in der heimischen Bauindustrie gaben die von den ausländischen Tochterunternehmen verwirklichten Projekte durchschnittlich mehr als 30% des Jahresumsatzes unserer Firmengruppe und dieses Ergebnis würden wir durch die Tätigkeit der deutschen Firma steigern. Im vergangenen Jahr schlossen wir ein überragend erfolgreiches Jahr ab, auf der Fläche von 111 olympischen Schwimmbecken bauten wir in Mittelosteuropa 8 Betriebe.